Corona-Infos 04-12-2021

Einreise in die Schweiz, Zertifikatspflicht, KAE, Frist für Unterstützung

Um die Einschleppung der neuen Omikron-Variante weiterhin möglichst zu verhindern, gilt bei sämtlichen Einreisen in die Schweiz neu ein verschärftes Testregime. Diese Testpflicht gilt auch für geimpfte und genesene Personen. Neben einem PCR-Test vor der Einreise ist ein zweiter Test (PCR-Test oder Antigenschnelltest) zwischen dem vierten und dem siebten Tag nach der Einreise durchzuführen.

Die Gültigkeitsdauer der Antigen-Schnelltests wird von 48 Stunden auf 24 Stunden reduziert – ab dem Zeitpunkt der Probeentnahme. PCR-Tests sind nach wie vor 72 Stunden gültig.

Bei der Einreise müssen alle Personen das Einreiseformular mit ihren Kontaktdaten (Swiss PLF) ausgefüllt haben. Dies kann online oder auf Papier geschehen.
Es gelten Ausnahmen für Grenzgängerinnen und Grenzgänger sowie Personen, die aus Grenzregionen in die Schweiz einreisen. Sie müssen kein Kontaktformular ausfüllen und keinen Test
machen.

Ausweitung der Zertifikatspflicht

Die Zertifikatsplicht gilt neu in Innenräumen für alle öffentlichen Veranstaltungen sowie für alle sportlichen und kulturellen Aktivitäten von Laien. Die bestehende Ausnahme für beständige Gruppen unter 30 Personen wird aufgehoben.

KAE: Informationen zur Kurzarbeitsentschädigung (KAE) ab dem 1. Oktober 2021 (vgl. Weisung 2021/16 des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) «Aktualisierung Sonderregelungen aufgrund der Pandemie»):

– «Unecht befristet» angestellte Arbeitnehmende, d.h. mit einem befristeten Arbeitsvertrag mit Kündigungsmöglichkeit, behalten den Anspruch auf KAE, jedoch nur solange der Arbeitsvertrag nicht gekündigt wurde oder ab dem Zeitpunkt, ab dem keine vorzeitige Auflösung mittels regulärer Kündigung mehr möglich ist. Die anderen Angestellten mit einem befristeten Arbeitsverhältnis haben ab dem 1. Oktober 2021 keinen Anspruch mehr auf KAE.

– Lernende haben ab dem 1. Oktober 2021 keinen Anspruch mehr auf KAE.

Bitte wenden Sie sich für alle zusätzlichen Fragen an die Arbeitslosenkassen, die für die KAE-Auszahlung zuständig sind.

Unterstützung

2021 11 19 – MM – Verlängerung der Frist für Unterstützung